Pour le Mérite - Preussens höchste Auszeichnung - im Ankauf

Kaum eine Auszeichnung hat mehr Jahrhunderte überstanden. Mit Stiftung im Jahre 1740 durch Friedrich den Großen wurde die höchste preussische Auszeichnung bis in das Jahr 1918 verliehen. Seine Träger erfuhren höchste militärische Ehren und einen lebenslangen Ehrensold, jener wurde sogar von der Bundesrepublik Deutschland fortgezahlt. Der letzte Träger, Ernst Jünger, verstarb im Jahre 1998 und erhielt bis zu seinem Ableben diesen Sold. 

Nur einmal konnte die Verleihung an die selbige Person erfolgen, eine Aufwertung konnte dann nur noch mit dem Eichenlaub erfolgen. Träger, welche 50 Jahre mit dieser Auszeichnung geehrt waren, konnten dann die Krone zum Pour le Merite erhalten. Das 1866 gestiftete Großkreuz erfuhr nur 5 mal eine Verleihung und ist auf dem Markt im Original nicht zu erhalten. 

Bis heute wird in der Bundesrepublik der Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste verliehen. 

Je nach Ausführung und Epoche der Verleihung gibt es erheblichste Wertunterschiede. Vollständige Nachlässe mit Urkunden, Fotos, weiteren Auszeichnungen und einer Fertigung aus Echtgold können den sechsstelligen Eurobereich erreichen. 

Sie möchten sich von Orden, Ehrenzeichen und Militaria trennen bzw. erwägen den Verkauf? Gerne beraten wir Sie zu Wert und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Wir sind per eMail info@trave-militaria.de , per Telefon unter 0451/73993 oder whatsapp 01522 - 30 15 777 für Sie erreichbar. Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen (klick hier). 

Kaum eine Auszeichnung hat mehr Jahrhunderte überstanden. Mit Stiftung im Jahre 1740 durch Friedrich den Großen wurde die höchste preussische Auszeichnung bis in das Jahr 1918 verliehen. Seine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pour le Mérite - Preussens höchste Auszeichnung - im Ankauf

Kaum eine Auszeichnung hat mehr Jahrhunderte überstanden. Mit Stiftung im Jahre 1740 durch Friedrich den Großen wurde die höchste preussische Auszeichnung bis in das Jahr 1918 verliehen. Seine Träger erfuhren höchste militärische Ehren und einen lebenslangen Ehrensold, jener wurde sogar von der Bundesrepublik Deutschland fortgezahlt. Der letzte Träger, Ernst Jünger, verstarb im Jahre 1998 und erhielt bis zu seinem Ableben diesen Sold. 

Nur einmal konnte die Verleihung an die selbige Person erfolgen, eine Aufwertung konnte dann nur noch mit dem Eichenlaub erfolgen. Träger, welche 50 Jahre mit dieser Auszeichnung geehrt waren, konnten dann die Krone zum Pour le Merite erhalten. Das 1866 gestiftete Großkreuz erfuhr nur 5 mal eine Verleihung und ist auf dem Markt im Original nicht zu erhalten. 

Bis heute wird in der Bundesrepublik der Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste verliehen. 

Je nach Ausführung und Epoche der Verleihung gibt es erheblichste Wertunterschiede. Vollständige Nachlässe mit Urkunden, Fotos, weiteren Auszeichnungen und einer Fertigung aus Echtgold können den sechsstelligen Eurobereich erreichen. 

Sie möchten sich von Orden, Ehrenzeichen und Militaria trennen bzw. erwägen den Verkauf? Gerne beraten wir Sie zu Wert und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Wir sind per eMail info@trave-militaria.de , per Telefon unter 0451/73993 oder whatsapp 01522 - 30 15 777 für Sie erreichbar. Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen (klick hier).